Antizyklische Anleger wissen Bescheid:

Diese Aktie vereint Lithiumchancen und Uranphantasie – und JETZT ist sie zum 3. Mal die mit Abstand heißeste Aktie

+++ US-Geheimprojekt (Section 232) zur Wiederbelebung des Uran-Sektors läuft an +++ Klima-Greta und die Grünen sind pro Atomenergie +++ KKWs geht der Saft aus … wenn nicht nachbestellt wird +++ Wir erwarten steigende Preise beim Uran +++ Diese Aktie besitzt auch eine Lithium-Lagerstätte +++

Liebe Leser,

unsere heutige Präsentation der Aktien von Azincourt Energy (WKN: A2H5UC) kommt zur besten Zeit.

Das Unternehmen im Gesamtpaket weist nämlich nur rund 4,4 Mio. Euro Marktkapitalisierung auf und das obwohl es eines der besten Lithium- und Uranvorkommen in Peru sowie im Athabaca Becken Kanadas kontrolliert.

Schon zweimal verdienten Anleger hier +450% und +560% innerhalb weniger Wochen.

Die 3. Möglichkeit ist nun in das bestmögliche Umfeld für explodierende Aktienkurse im Uransektor eingebettet.

Seien Sie sich bewusst: An der Börse wird oft das Thema am besten laufen, das von vielen Anlegern sträflich vernachlässigt und übersehen und dessen Aktien verschmäht worden sind.

Fundamental gibt es vom Uransektor nur positive Neuigkeiten. Sämtliche Experten von Rang und Namen erwarten 2019 explodierende Uranpreise und rasant steigende Kurse der besten Uran-Aktien.

Selten bekommen Sie als Anleger eine solche Gewinnchance wie auf dem Silbertablett:

. Die Aktie von Azincourt Energy notiert bei 5 kanadischen Cent (0,03 Euro).
. Von diesem „Betonboden“ hat sich die Aktie in der Vergangenheit schon zweimal regelrecht explosionsartig nach oben geschraubt und verschaffte Anlegern in wenigen Wochen einmal eine Rendite von +450% und dann noch einmal eine von +560%.
. Wer diese beiden Anstiege voll erwischte und in die Kursspitze hinein verkaufte, konnte aus 5.000 Euro Anfangsposition bis zu 181.500 Euro machen.
. Selbst wer sein Kapital frühzeitig herauszog und nur die Gewinne weiterlaufen ließ, konnte sich eine goldene Nase verdienen.

Jetzt haben wir von Seiten des Managements genügend Informationen gesammelt, die uns so überzeugt haben, dass wir Ihnen einen Einstieg in die Aktie zur 3. Kursspitze nahelegen.

. Einsteigen sollten Sie aber nur dann schnellstmöglich, solange der Kurs noch um 5–7,5 kanadische Cent oder umgerechnet maximal 3–5 Eurocent notiert.

Sichern Sie sich die Chance, zum 3. Mal zu kassieren.

Sie können diese Entwicklungen aber auch ignorieren, Uranaktien aus politisch-korrekten Gründen meiden und Ihr hart erspartes Geld lieber in sinnlose Nullzins-Investitionen stecken, bei denen es garantiert an Kaufkraft verlieren wird.

. Wir jedoch haben uns Folgendes auf die Fahnen geschrieben: Ihnen immer die nächsten Gewinnchancen zu präsentieren, auch wenn sie noch nicht herrschende Marktmeinung sind.

Denn wenn wir an der Börse eines verstanden haben, dann das, wie schnell der Gegenwind drehen und plötzlich zum Rückenwind werden kann.

. Eine unserer maßgeblichen Analysemethoden ist hier nicht allein die Betrachtung der Nachrichtenlage – die übrigens voll für den Einstieg in Uranaktien spricht –, sondern auch die Chartanalyse.

Die Wahrheit sehen Sie im nachfolgenden Chart. In dem lassen sich die besten Kauf- und Verkaufszeitpunkte der Aktie leicht finden.

Das ist auch hier der Fall:

Azincourt Energy

WKN: A2H5UC – ISIN: CA05478T1084

Symbol: AAZ

Aus dem Chart kann man nur den Schluss ziehen, dass die Aktie nach oben ausbrechen wird.

Vielleicht erinnern Sie sich daran, wie schnell in dem Sektor – trotz des fallenden Uranpreises und Bärenmarktes bei den größten Urankonzernen – mit der richtigen Aktie dennoch bis zu +1.500% Gewinn möglich waren?

Qualitätsaktien mit den stärksten Vorkommen werden weiterhin steigen, auch wenn die Stimmung am Markt momentan verhaltener ist:


Quelle: Stockcharts.com

Es ist politisch vielleicht nicht en vogue, ausgerechnet heute das Wort Uran in den Mund zu nehmen und von der Atomkraft als günstigster CO2-freier Energieform zu sprechen.

Doch selbst die 16 Jahre alte Umweltaktivistin Greta Thunberg, die beim World Economic Forum in Davos 2019 die Herzen aller Beteiligten mit ihrer überfälligen Brandrede zur Zukunft unserer Welt erweichte und zur Gallionsfigur der Klima-Rettung wurde, bestätigte, die Atomenergie könne „ein kleiner Teil einer sehr großen neuen kohlenstofffreien Energielösung“ sein.


Quelle: Screenshot Bild.de

Ob dem Uran und der Atomenergie noch 20 Jahre bleiben werden, sei aber zunächst einmal dahingestellt.

Wir wollen uns auch nicht anmaßen, die Zukunft der nächsten Jahrzehnte vorauszusagen.

Uns geht es primär darum, dass Sie die explosiven Kurspotentiale, die sich bei Azincourt unmittelbar in den nächsten Wochen werden heben lassen, mitnehmen.

Eines ist sicher:

Nur weil Deutschland – wie immer – die globalen Trends verschläft, heißt das nicht, dass die Kernenergie wirklich schon in 20 Jahren vor dem Aus stehen wird.

Schon gar nicht weltweit. In Indien und China ist die Kernenergie weiterhin Bestandteil der langfristigen Planungen und Frankreich exportiert gerne seinen Atomstrom über die Grenze nach Deutschland.

Wir sehen einen Paradigmenwechsel, der die Atomkraft weltweit und unter Beteiligung der „Grünen-Bewegung“ wieder salonfähig machen wird.

Das Wallstreet Journal titelt:

„Nur Kernenergie kann den Planeten retten.“


Quelle: FT.com

Frankreich verschob den Beginn eines Teilausstiegs aus der Atomkraft kurzerhand um 10 Jahre.

Wenn diese Kraftwerke nicht vom Netz gehen, dann brauchen sie auch frische Brennstäbe.

Mit dem Kauf der Azincourt-Aktie greifen Sie dem sehr sicher kommenden nächsten Uran-Boom voraus.

Sie können an dem offensichtlich anstehenden Trendwechsel mitverdienen und bei einer erfolgreichen Spekulation bares Geld einsacken.

Fakt ist: Selten war ein Anstieg so unvermeidlich wie beim Uranpreis und dem Preis für Uranaktien.

Den Atommeilern wird sprichwörtlich gesagt bald der Saft ausgehen, weil sie sich nicht rechtzeitig um die Sicherung ihrer Uranversorgung gekümmert haben.

In den nächsten Jahren müssen neue Lieferverträge für >120 Mio. Pfund Uran abgeschlossen werden:

Praktisch alle Kernkraftwerke – von denen in Frankreich über China bis nach Indien – haben die Bestellung von Uran-Brennstäben bis zuletzt immer wieder aufgeschoben.

Wird jetzt kein neues Uran bestellt, wird bald das Licht ausgehen!

Das ist keine Panikmache.

Sobald die Uranbrennstäbe verbraucht sind, müssen die Kernkraftwerke entweder Nachschub organisieren oder ihren Betrieb einstellen.

Wenn Letzteres passiert, wird es mit einem Male im wahrsten Sinne des Wortes zappenduster werden, und das weltweit.

Egal, was uns Politiker in ihren „Schönwettereden“ vorgaukeln, es bleibt bis auf weiteres dabei, dass niemand am Uran in den nächsten 10 Jahren vorbeikommen wird.

Ohne Kernkraft-Strom und Uran gibt es:

keinen Strom – kein E-Auto – keine Glühbirne – kein Internet – …

Wie Sie der Grafik entnehmen, reicht das Angebot zur Deckung des Reaktorbedarfs hinten und vorne nicht aus:

Heute stehen wir am gleichen Scheidepunkt wie in den Jahren 1972 und 2002, kurz bevor sich die Uranpreise rund verfünffachten und viele Uranaktien Gewinne von tausenden Prozenten feierten.

Diese Gewinne werden sich sehr wahrscheinlich wiederholen. Mit Uranaktien können Sie Riesengewinne erwarten.

Der Kaufzeitpunkt könnte gar nicht besser sein

Laut der aktuellen Investorenpräsentation führt Azincourt derzeit gleich mehrere aussichtsreiche Uranförderungsprojekte durch, um vom anstehenden Uran-Boom zu profitieren.

Doch das wichtigste und für Anleger aktuell entscheidendste Projekt ist das East-Preston-Projekt – an dem sich Azincourt momentan mittels Explorationsarbeiten einen bis zu 70%igen Anteil „erarbeitet“.

Das Projekt liegt im weltweit bedeutendsten Uran-Fördergebiet Athabasca, wo auch der weltgrößte Urankonzern Cameco (6,5 Mrd. CA$ Marktkapitalisierung) beheimatet ist.

Für die Kurszielbestimmung unmittelbar wichtiger sind natürlich die im Fördergebiet benachbarten Unternehmen, in diesem Fall NexGen Energy. NexGen Energy weist eine Marktkapitalisierung von über 800 Mio. CA$ auf und ist direkter Nachbar von Azincourt.

Wir sind uns sehr sicher: Azincourt könnte bald in die Fußstapfen von NexGen treten.

. Die aero-magnetischen Felduntersuchungen mittels Helikopter wurden im Februar beendet.
. Nahtlos schloss daran das erste Bohrprogramm an, das im März startete und in Kürze – wir rechnen in weniger als 4 Wochen damit – wohl sehr aufschlussreiche Ergebnisse auf den Tisch bringen wird, die eine Neubewertung der Aktie ermöglichen.

Der größte Unterschied von Azincourt zu seinen Nachbarn:

. Bei Azincourt zahlen Anleger zurzeit nur ~6,6 Mio. CA$ an der Börse.
. Die letzte Kapitalmaßnahme wurde Ende April mit 1 Mio. CA$ und exakt zum aktuellen Kurs bei 0,05 CA$ durchgeführt.
Das bedeutet: Sie bekommen heute die Aktie an der Börse zum identischen Kurs wie maßgebliche Unterstützer, die an das Unternehmen glauben und substantielle Beträge investiert haben, weil sie vom brachialen Kurspotenzial voll überzeugt sind.

Sie gehören zu den wenigen Anlegern, die vom großen Potenzial des East–Preston-Projekts und der unmittelbaren geologischen und geographischen Nähe zum Arrow-Projekt von NexGen Energy profitieren werden.
. Verrückt ist: In diesem Uranfördergebiet wird praktisch keine Aktie unter 15 Mio. CA$ bewertet. Skyharbour besitzt dort ebenfalls ein attraktives Gebiet und wird als Joint Venture mit dem französischen Staatskonzern Areva mit 22 Mio. CA$ bewertet.
. Allein diese Zusammenhänge versprechen ein Mindestpotenzial von +388% für den Kurs der Azincourt-Aktie, ohne dass diese damit auch nur annährend in den überbewerteten Bereich käme.

Darum sehen wir es als unsere Pflicht an, Sie darüber zu informieren, welches Schnäppchen hier und heute noch möglich ist!

Seien Sie nicht überrascht, wenn die Azincourt-Aktie in den nächsten Tagen schon massiv durchstarten wird.

Nehmen Sie die Aktie also per sofort auf Ihre Kaufliste und lassen Sie sich von der Präsentation auf der Internetseite des Unternehmens inspirieren, die noch viele weitere Highlights für Sie bereithält.

Lithium und Uran = Zwei Fliegen mit einer Klappe

. Einen möglichen zusätzlichen Bonus in der Aktienbewertung sehen wir auch beim 7.400 Hektar großen Puno-Projekt in Peru.
. Auf diesem Areal kommen Lithium und Uran gleichzeitig vor – zwei Bodenschätze, die das „Dreamteam“ für die kommende E-Auto-Bewegung werden könnten, bilden sie doch die Grundlage für Li-Ionen-Akkus, die künftig mit sauberer Atomenergie aufgeladen werden könnten.

Es lohnt sich, genauer auf diese Aktie zu schauen und sich ein paar Stücke ins Depot zu legen, damit Sie das 3. Sprungpotenzial in Höhe von mindestens +388%, das wir von der Peer-Group ableiten, nicht verpassen.

Ihre
Hotstock Investor Redaktion

Sichern Sie sich jetzt Ihren exklusiven Zugang zu den heißesten Small- und Midcap-Aktien.

Ja, ich stimme der Datenschutzerklärung zu und willige in die dort beschriebene Nutzung und Verwendung der Daten ein.

DISCLAIMER

Sämtliche Veröffentlichungen, also Berichte, Darstellungen, Mittelungen sowie Beiträge („Veröffentlichungen“) dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlung hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs von Wertpapieren dar. Die Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung der Orange Unicorn Media/hotstock-investor.com („Herausgeber“), bzw. der für diese tätigen Verfasser der Veröffentlichungen („Verfasser“) wieder. Jedes Investment in die hier vorgestellten Finanzinstrumente wie Aktien, Anleihen, Derivate auf Wertpapiere etc. (zusammen „Finanzinstrumente“) ist mit Chancen, aber auch mit Risiken bis hin zum Totalverlust verbunden. Kauf-/Verkaufsaufträge sollten zum eigenen Schutz stets limitiert werden. Dies gilt insbesondere für die hier behandelten Werte aus dem Small- und Micro-Cap-Bereich, die sich ausschließlich für spekulative und risikobewusste Anleger eignen. Jeder Anleger handelt auf eigenes Risiko. Der Herausgeber und die für ihn tätigen Verfasser übernehmen keinerlei Gewähr auf die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder sonstige Qualität der Veröffentlichungen.

Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland)

Für die Berichterstattung über das Unternehmen Azincourt Energy wurden Verfasser und Herausgeber entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Verfasser, Vermittler und Redakteur halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien und Warrants. Verfasser, Vermittler und Redakteur könnten höhere Kurse nutzen um selbige zu verkaufen, hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Eine individuelle Offenlegung zu Wertpapierbeteiligungen des Herausgebers und der Verfasser und/oder der Vergütung des Herausgebers oder der Verfasser durch das mit Veröffentlichungen im Zusammenhang stehende Unternehmen Dritte, werden in beziehungsweise unter der jeweiligen Veröffentlichung ausdrücklich ausgewiesen. Die in den jeweiligen Veröffentlichungen angegebenen Preise/Kurse zu besprochenen Finanzinstrumenten sind, soweit nicht näher erläutert, Tagesschlusskurse des zurückliegenden Börsentages oder aber aktuellere Kurse vor der jeweiligen Veröffentlichung. Allgemeiner Haftungsausschluss Die Veröffentlichungen dienen ausschließlich Informationszwecken. Alle Informationen und Daten in den Veröffentlichungen stammen aus Quellen, die der Herausgeber bzw. der Verfasser zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig hält. Der Herausgeber und die Verfasser haben die größtmögliche Sorgfalt darauf verwandt, sicherzustellen, dass die verwendeten und zugrunde liegenden Daten und Tatsachen vollständig und zutreffend sowie die herangezogenen Einschätzungen und aufgestellten Prognosen realistisch sind.

Der Herausgeber übernimmt jedoch keine Gewähr auf Richtigkeit, Vollständigkeit, und Aktualität der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen.

Der Herausgeber hat keine Aktualisierungspflicht. Er weist darauf hin, dass nachträglich Veränderungen der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen und der darin enthaltenen Meinungen des Herausgebers oder des Verfassers entstehend können. Im Falle derartiger nachträglicher Änderungen ist der Herausgeber nicht verpflichtet, diese mitzueilen bzw. gleichfalls zu veröffentlichen. Die Aussagen und Meinungen des Herausgebers bzw. Verfassers stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Finanzinstruments dar.

Der Herausgeber ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, speziell für Verluste, welche durch die Verwendung der in Veröffentlichungen enthaltenen Informationen und Meinungen folgen bzw. folgen könnten.

Der Herausgeber und die Verfasser übernehmen insbesondere keine Gewähr dafür, dass aufgrund des Erwerbs von Finanzinstrumenten die Gegenstand von Veröffentlichungen sind Gewinne erzielt oder bestimmte Kursziele erreicht werden können.

Herausgeber und Verfasser sind keine professionellen Investitionsberater.

Der Herausgeber und der Verfasser sind im Zusammenhang mit Veröffentlichungen für Dritte tätig. Sie erhalten von Dritten Entgelte für Veröffentlichungen, was zu einem Interessenkonflikt führen kann, auf den hiermit ausdrücklich hingewiesen wird. Die auf den Internetseiten des Herausgebers wiedergegebenen Informationen und Meinungen Dritter, insbesondere in den Chats, geben nicht die Meinung des Herausgebers wider, so dass dieser entsprechend keinerlei Gewähr auf die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der Informationen übernimmt. Die Urheberrechte der einzelnen Artikel liegen bei dem jeweiligen Autor. Nachdruck und/oder kommerzielle Weiterverbreitung sowie die Aufnahme in kommerzielle Datenbanken ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des jeweiligen Autors oder des Herausgebers erlaubt.

Urheberrecht

Die Urheberrechte der einzelnen Artikel liegen bei dem Herausgeber. Der Nachdruck und/oder kommerzielle Weiterverbreitung sowie die Aufnahme in kommerzielle Datenbanken ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers erlaubt. Die Nutzung der Veröffentlichungen ist nur zu privaten Zwecken erlaubt. Eine professionelle Verwertung ist entgeltpflichtig und nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Herausgebers zulässig. Veröffentlichungen dürfen weder direkt noch indirekt nach Großbritannien, in die USA oder Kanada oder an US-Amerikaner oder eine Person, die ihren Wohnsitz in den USA, Kanada oder Großbritannien hat, übermittelt werden.

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Orange Unicorn Media Ltd
Alexander Sippli
Wenlock Road 20-22
N1 7GU London

Kontakt: Telefon: +44 (0)303 4234 700
E-Mail: info@hotstock-investor.com
Registergericht: England and Wales
Registernummer: 11194644
Aufsichtsbehörde: Companies House
Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Alexander Sippli

 

Impressum | Datenschutz | Disclaimer